Monday, 22. July 2024
PolitikDemokraten-Komplott gegen US-Präsident Biden

Demokraten-Komplott gegen US-Präsident Biden

-

Eine Schicksalswoche

In den Reihen der Demokratischen Partei wächst der Druck auf US-Präsident Joe Biden (81), seine erneute Kandidatur für das Präsidentenamt aufzugeben. Laut dem Portal “Axios” fordern immer mehr Parteimitglieder, dass Biden bis Freitag seine Kandidatur zurückzieht. Diese Entwicklung könnte für Biden eine entscheidende Woche bedeuten, in der sein politisches Schicksal auf dem Spiel steht.

Der Plan der Demokraten

Politiker innerhalb der Demokratischen Partei arbeiten derzeit an Plänen, um Biden konkret zum Rückzug zu bewegen. Laut “Axios” sollen sowohl prominente Persönlichkeiten wie die Obamas als auch führende Kongressabgeordnete Biden dazu drängen, seine Kandidatur aufzugeben. Die Partei will, dass Biden bis Freitag den Rückzug bekannt gibt, um die Chancen der Demokraten bei den kommenden Wahlen zu verbessern.

Die Pläne beinhalten sowohl öffentliche als auch private Kampagnen, um Biden zum Aufgeben zu bewegen. “Axios” berichtet von „erbitterten öffentlichen und privaten Kampagnen, um zu sehen, wer einknickt“, die auf beiden Seiten liefen.

Gesundheitliche Zweifel und Bidens Entschlossenheit

Ein zentrales Thema, das die Demokraten umtreibt, sind die gesundheitlichen Zweifel an Biden. In den letzten Monaten kam es immer wieder zu Aussetzern, wie jüngst im TV-Duell mit Donald Trump. Diese Zweifel scheinen immer schwerwiegender zu werden und könnten Bidens Wahlchancen erheblich beeinträchtigen.

Biden selbst zeigt sich jedoch entschlossen und will seine Kandidatur fortsetzen. “Axios” berichtet von einer „Schutzblase“ rund um den Präsidenten, die ihn in seiner Entscheidung bestärkt. Zentral sind dabei seine Ehefrau Jill Biden und sein Sohn Hunter, die als wichtige Berater fungieren.

Sorgen um die Zukunft der Partei und des Landes

Die Situation im Kongress ist angespannt. „Am Montag, wenn der Kongress wieder zusammentritt, wird der Teufel los sein“, zitiert “Axios” einen Abgeordneten. Viele Kongressabgeordnete fürchten ein Wahldesaster und den Verlust ihrer eigenen Mandate. Gleichzeitig machen sie sich Sorgen um das Land und die Demokratie.

Das Gefühl, sehenden Auges in eine Katastrophe zu steuern, sorgt in der Partei für Unruhe. Ein Spitzenfunktionär der Demokraten wird von “Axios” zitiert: „Jede einzelne Person, die nicht Biden heißt oder vom Präsidenten bezahlt wird, erkennt, wie tief das Loch ist, in dem er steckt.“

Öffentliche Kritik und Rückzug prominenter Unterstützer

Manche parteiinternen Kritiker gehen mittlerweile öffentlich auf Biden los. David Axelrod, ehemaliger Berater von Barack Obama, beschrieb Bidens Haltung in einem Meinungsbeitrag als „Leugnung. Täuschung. Trotz.“ Laut “Axios” habe eine wachsende Gruppe innerhalb der Demokraten „Angst vor einer Wahlkatastrophe“.

Ein weiteres Alarmsignal für Biden ist die Abkehr von Großspendern. Die “Washington Post” zitierte einen Großspenden-Berater, der meinte, dass “auf zehn Leute, die meinen, er solle abtreten, einer meint, er solle bleiben”. Auch einige öffentliche Unterstützer Bidens sprechen intern von einer bevorstehenden Katastrophe.

Eine entscheidende Woche für Biden

Diese Woche könnte für Biden entscheidend sein. Viele Abgeordnete und Senatoren stehen laut “Axios” kurz davor, sich öffentlich zu äußern oder Briefe zu unterschreiben, in denen sie Biden zum Rücktritt auffordern. Der alternde Präsident steht vor einer Schicksalswoche, in der es für ihn um alles geht.

Ob Joe Biden dem Druck nachgeben wird, bleibt abzuwarten. Klar ist jedoch, dass die Demokratische Partei in den kommenden Tagen wichtige Entscheidungen treffen muss, um ihre Chancen bei den nächsten Wahlen zu sichern und eine erneute Präsidentschaft von Donald Trump zu verhindern.

Neueste Nachrichten

Opti-Wohnwelt in der Krise: Insolvenzantrag eingereicht

Die deutsche Möbelhandelslandschaft erlebt einen ihrer dramatischsten Momente: Die Opti-Wohnwelt, bekannt als einer der größten Möbelhändler des Landes, steht...

Alarmierende Rentenlage: Jeder Fünfte betroffen

Renten im Osten: Jeder Fünfte erhält nach 45 Jahren unter 1200 Euro In Deutschland erhalten mehr als eine Million Rentner...

Traditionsunternehmen Kolbus meldet Insolvenz an

550 Mitarbeiter in Sorge Rund 250 Jahre nach seiner Gründung steht das deutsche Unternehmen Kolbus vor finanziellen Herausforderungen und hat...

Joe Biden verzichtet auf Präsidentschaftskandidatur

Ein Rücktritt unter großem Druck US-Präsident Joe Biden hat bekannt gegeben, dass er bei der kommenden Wahl im November nicht...

Neueste Nachrichten

Opti-Wohnwelt in der Krise: Insolvenzantrag eingereicht

Die deutsche Möbelhandelslandschaft erlebt einen ihrer dramatischsten Momente: Die Opti-Wohnwelt, bekannt als einer der größten Möbelhändler des Landes, steht...

Alarmierende Rentenlage: Jeder Fünfte betroffen

Renten im Osten: Jeder Fünfte erhält nach 45 Jahren unter 1200 Euro In Deutschland erhalten mehr als eine Million Rentner...

Traditionsunternehmen Kolbus meldet Insolvenz an

550 Mitarbeiter in Sorge Rund 250 Jahre nach seiner Gründung steht das deutsche Unternehmen Kolbus vor finanziellen Herausforderungen und hat...

Joe Biden verzichtet auf Präsidentschaftskandidatur

Ein Rücktritt unter großem Druck US-Präsident Joe Biden hat bekannt gegeben, dass er bei der kommenden Wahl im November nicht...

US-Wahlkampf: Die Folgen eines Rückzugs von Joe Biden

Lange hat Joe Biden an seiner Kandidatur für eine zweite Amtszeit festgehalten. Doch nun verdichten sich die Gerüchte, dass...

DAX beendet verlustreiche Woche mit deutlichem Minus

Der DAX, der deutsche Leitindex, hat eine ohnehin schwierige Handelswoche mit einem deutlichen Minus von 1,0 Prozent bei 18.172...

Interessant

Opti-Wohnwelt in der Krise: Insolvenzantrag eingereicht

Die deutsche Möbelhandelslandschaft erlebt einen ihrer dramatischsten Momente: Die...

Alarmierende Rentenlage: Jeder Fünfte betroffen

Renten im Osten: Jeder Fünfte erhält nach 45 Jahren...

Das könnte Ihnen auch gefallenVerwandte Beiträge
Für Sie ausgewählt