Datum: Montag, 27. Mai 2024
UmweltGiftiger Eindringling: Der Rotfeuerfisch im Mittelmeer

Giftiger Eindringling: Der Rotfeuerfisch im Mittelmeer

-

Der Rotfeuerfisch, wissenschaftlich bekannt als Pterois miles, ist eine invasive Spezies, die ursprünglich aus den tropischen Gewässern des Roten Meeres und des Indischen Ozeans stammt. In den letzten Jahren hat er jedoch auch im Mittelmeer Fuß gefasst. Diese Entwicklung könnte weitreichende Folgen für das lokale Ökosystem haben.

Gefährliches Gift und unauffällige Jagd

Der Rotfeuerfisch ist nicht nur wegen seiner auffälligen Streifen und der beeindruckenden Flossen bekannt, sondern vor allem auch durch das starke Gift, das er in seinen Rückenflossenstrahlen trägt. Der Kontakt mit diesen kann starke Schmerzen, Schwellungen, Nekrosen und sogar Bluthochdruck und Angstzustände verursachen. Trotz seines markanten Aussehens haben einheimische Beutetiere nicht gelernt, die Gefahr zu erkennen und zu fliehen, was ihm einen signifikanten Vorteil als Raubtier verschafft.

Das könnte Sie auch interessieren: Der stille Kampf der Rentiere im Norden: Klimawandel und seine Folgen

Ursachen der Ausbreitung

Eine niederländische Studie, die im Fachblatt “NeoBiota” veröffentlicht wurde, zeigt auf, dass die steigenden Wassertemperaturen des Mittelmeers die Ausbreitung dieser Art begünstigen. Davide Bottacini, ein Ökologe von der Universität Wageningen, erklärt: „Es ist immer wieder beeindruckend, zu sehen, wie ein so extravagantes und für uns unübersehbares Raubtier sich seiner Beute unbemerkt nähern kann.“

Ökologische und wissenschaftliche Herausforderungen

Die Etablierung des Rotfeuerfisches im Mittelmeer ist besonders besorgniserregend, da dieses Gewässer Tausende von Arten beherbergt, von denen viele nur dort vorkommen. Die Langzeitwirkungen dieser invasiven Spezies sind noch nicht vollständig erforscht, was eine erhebliche Wissenslücke für Ökologen und politische Entscheidungsträger darstellt. Die genauen Auswirkungen auf das lokale Ökosystem sind schwer abzuschätzen, und weiterführende Studien sind dringend notwendig.

Lesen Sie auch: Der wachsende Einfluss des Klimawandels auf Europas Wälder

Historischer Überblick und aktuelle Verbreitung

Die ersten Rotfeuerfische könnten vor mehr als 30 Jahren über den Suezkanal ins Mittelmeer gelangt sein. Derzeit sind sie hauptsächlich im östlichen Mittelmeer zu finden, haben sich aber auch in kühleren, nördlicheren Teilen ausgebreitet. Ihre Anpassungsfähigkeit an unterschiedliche marine Umgebungen macht sie zu einer besonders bedrohlichen invasiven Art.

Die Präsenz des Rotfeuerfisches im Mittelmeer ist ein alarmierendes Beispiel dafür, wie globale klimatische Veränderungen und menschliche Aktivitäten zusammenwirken können, um die Stabilität mariner Ökosysteme zu untergraben. Die wissenschaftliche Gemeinschaft steht vor der Herausforderung, wirksame Managementstrategien zu entwickeln, um die Ausbreitung dieser und anderer invasiver Arten zu kontrollieren und die Biodiversität der betroffenen Regionen zu schützen.

Neueste Nachrichten

Brigitte Bardot wird 90: Ihr einziger Wunsch für die Zukunft

Am 28. September feiert Brigitte Bardot ihren 90. Geburtstag. Die einstige Stilikone und Schauspielerin lebt heute zurückgezogen in Saint-Tropez...

Umfrage zeigt: Deutsche zweifeln an Demokratie

Umfrage zum 75. Jahrestag des Grundgesetzes offenbart gespaltene Meinungen Anlässlich des 75. Jahrestages des Grundgesetzes offenbart eine von Insa durchgeführte...

Gesundheitliches Risiko durch Zecken

2024: Ein Jahr voller Herausforderungen durch Zecken Das Jahr 2024 steht laut Experten ganz im Zeichen der Zecken. Masyar Monazahian,...

China droht Taiwan mit militärischer Gewalt

Intensive Militäraktionen und deren globale Auswirkungen Im Schatten der angespannten politischen Beziehungen zwischen China und Taiwan eskalieren die Spannungen durch...

Neueste Nachrichten

Brigitte Bardot wird 90: Ihr einziger Wunsch für die Zukunft

Am 28. September feiert Brigitte Bardot ihren 90. Geburtstag. Die einstige Stilikone und Schauspielerin lebt heute zurückgezogen in Saint-Tropez...

Umfrage zeigt: Deutsche zweifeln an Demokratie

Umfrage zum 75. Jahrestag des Grundgesetzes offenbart gespaltene Meinungen Anlässlich des 75. Jahrestages des Grundgesetzes offenbart eine von Insa durchgeführte...

Gesundheitliches Risiko durch Zecken

2024: Ein Jahr voller Herausforderungen durch Zecken Das Jahr 2024 steht laut Experten ganz im Zeichen der Zecken. Masyar Monazahian,...

China droht Taiwan mit militärischer Gewalt

Intensive Militäraktionen und deren globale Auswirkungen Im Schatten der angespannten politischen Beziehungen zwischen China und Taiwan eskalieren die Spannungen durch...

Mondelez erhält Rekordstrafe der EU

Millionenstrafe gegen Milka Hersteller Die EU-Kommission hat gegen den US-Lebensmittelkonzern Mondelez eine Strafe von 337,5 Millionen Euro verhängt. Der Vorwurf:...

Große US-Fast-Food-Kette Red Lobster meldet Insolvenz an

Orlando, Florida – Wirtschaftskrise und Pandemiefolgen setzen Gastronomie zu Die weltweit bekannte US-Fast-Food-Kette Red Lobster, berühmt für ihre Meeresfrüchtegerichte, hat...

Interessant

Brigitte Bardot wird 90: Ihr einziger Wunsch für die Zukunft

Am 28. September feiert Brigitte Bardot ihren 90. Geburtstag....

Umfrage zeigt: Deutsche zweifeln an Demokratie

Umfrage zum 75. Jahrestag des Grundgesetzes offenbart gespaltene Meinungen Anlässlich...

Das könnte Ihnen auch gefallenVerwandte Beiträge
Für Sie ausgewählt