Datum: Montag, 27. Mai 2024
LifestyleEsprit meldet Insolvenz an: 1500 Mitarbeiter betroffen

Esprit meldet Insolvenz an: 1500 Mitarbeiter betroffen

-

Ein Negativtrend setzt sich fort: Modekonzern am Ende

Die deutsche Modemarke Esprit steht vor einem großen Umbruch. Am heutigen Mittwoch hat das Unternehmen beim Amtsgericht in Düsseldorf den Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung gestellt. Diese Entwicklung betrifft nicht nur Esprit selbst, sondern auch sechs weitere Tochtergesellschaften sowie insgesamt 1500 Mitarbeiter.

Jahrelange Krise gipfelt in Insolvenzantrag

Esprit, mit Hauptsitz in Ratingen bei Düsseldorf, kämpft bereits seit Jahren mit finanziellen Schwierigkeiten. Nach einem Schutzschirmverfahren im Jahr 2020, bei dem ein Drittel der Belegschaft entlassen und 100 Filialen geschlossen wurden, konnten auch umfangreiche Sparmaßnahmen das Ruder nicht mehr herumreißen. „Unsere Bemühungen der letzten Jahre haben leider nicht zu einer nachhaltigen Stabilisierung geführt“, gab das Unternehmen bekannt.

Neue Führung und Hoffnung auf Restrukturierung

Mit der Insolvenzanmeldung verlässt die bisherige Geschäftsführerin Man Yi Yip das Unternehmen. Die Leitung übernehmen nun die Insolvenzjuristen Christian Gerloff und Christian Stoffler, die bereits Erfahrung in der Modebranche mit der Sanierung von Escada, Gerry Weber, Adler und Hallhuber gesammelt haben. Gerloff, der kürzlich noch die Sportkette Tennis-Point verkaufte, erklärte: „Esprit ist eine weltweit bekannte Marke, die leider seit einiger Zeit mit sinkenden Umsätzen und ständigen Umstrukturierungen zu kämpfen hat.“

Ziel: Restrukturierung und Neuausrichtung

Das Hauptziel der Insolvenz in Eigenverwaltung ist es, das europäische Geschäft von Esprit, das hauptsächlich aus Deutschland geleitet wird, zu restrukturieren und für die Zukunft neu aufzustellen. Zu diesem Zweck wurden bereits Gespräche mit einem interessierten Finanzinvestor geführt. „Wir sind zuversichtlich, dass wir durch eine umfassende Neuausrichtung Esprit zu alter Stärke zurückführen können“, so die neue Führung.

Deutschland als Kernmarkt

Esprit ist weltweit in etwa 40 Ländern aktiv, doch Deutschland bleibt der wichtigste Markt. Von den 124 europäischen Filialen befinden sich 57 in Deutschland. Die Insolvenz und die geplante Restrukturierung werden daher besonders hierzulande spürbare Auswirkungen haben.

Die Insolvenzanmeldung von Esprit markiert einen tiefen Einschnitt für das Unternehmen und seine Mitarbeiter. Mit einer neuen Führung und möglicher Unterstützung durch Finanzinvestoren könnte jedoch eine Chance für einen erfolgreichen Neuanfang bestehen. Die kommenden Monate werden zeigen, ob Esprit seine Position im hart umkämpften Modemarkt erfolgreich behaupten und revitalisieren kann.

Neueste Nachrichten

Brigitte Bardot wird 90: Ihr einziger Wunsch für die Zukunft

Am 28. September feiert Brigitte Bardot ihren 90. Geburtstag. Die einstige Stilikone und Schauspielerin lebt heute zurückgezogen in Saint-Tropez...

Umfrage zeigt: Deutsche zweifeln an Demokratie

Umfrage zum 75. Jahrestag des Grundgesetzes offenbart gespaltene Meinungen Anlässlich des 75. Jahrestages des Grundgesetzes offenbart eine von Insa durchgeführte...

Gesundheitliches Risiko durch Zecken

2024: Ein Jahr voller Herausforderungen durch Zecken Das Jahr 2024 steht laut Experten ganz im Zeichen der Zecken. Masyar Monazahian,...

China droht Taiwan mit militärischer Gewalt

Intensive Militäraktionen und deren globale Auswirkungen Im Schatten der angespannten politischen Beziehungen zwischen China und Taiwan eskalieren die Spannungen durch...

Neueste Nachrichten

Brigitte Bardot wird 90: Ihr einziger Wunsch für die Zukunft

Am 28. September feiert Brigitte Bardot ihren 90. Geburtstag. Die einstige Stilikone und Schauspielerin lebt heute zurückgezogen in Saint-Tropez...

Umfrage zeigt: Deutsche zweifeln an Demokratie

Umfrage zum 75. Jahrestag des Grundgesetzes offenbart gespaltene Meinungen Anlässlich des 75. Jahrestages des Grundgesetzes offenbart eine von Insa durchgeführte...

Gesundheitliches Risiko durch Zecken

2024: Ein Jahr voller Herausforderungen durch Zecken Das Jahr 2024 steht laut Experten ganz im Zeichen der Zecken. Masyar Monazahian,...

China droht Taiwan mit militärischer Gewalt

Intensive Militäraktionen und deren globale Auswirkungen Im Schatten der angespannten politischen Beziehungen zwischen China und Taiwan eskalieren die Spannungen durch...

Mondelez erhält Rekordstrafe der EU

Millionenstrafe gegen Milka Hersteller Die EU-Kommission hat gegen den US-Lebensmittelkonzern Mondelez eine Strafe von 337,5 Millionen Euro verhängt. Der Vorwurf:...

Große US-Fast-Food-Kette Red Lobster meldet Insolvenz an

Orlando, Florida – Wirtschaftskrise und Pandemiefolgen setzen Gastronomie zu Die weltweit bekannte US-Fast-Food-Kette Red Lobster, berühmt für ihre Meeresfrüchtegerichte, hat...

Interessant

Brigitte Bardot wird 90: Ihr einziger Wunsch für die Zukunft

Am 28. September feiert Brigitte Bardot ihren 90. Geburtstag....

Umfrage zeigt: Deutsche zweifeln an Demokratie

Umfrage zum 75. Jahrestag des Grundgesetzes offenbart gespaltene Meinungen Anlässlich...

Das könnte Ihnen auch gefallenVerwandte Beiträge
Für Sie ausgewählt